Zahl des Monats März


Ich habe einmal gelesen, dass Brot das Lebensmittel ist, das Deutsche im Ausland am meisten vermissen. Und tatsächlich ist die Auswahl an verschiedenen Brotsorten nirgends so groß wie in unserem Land.

Und wer mag nicht das leckere Nussbrot aus unserer Bäckerei oder den Klosterlaib? Davon eine Scheibe von einem frischen Laib abgeschnitten, schön belegt, vielleicht mit unserem Frischkäse oder unserer Wurst. Was braucht man noch mehr?
Ein besseres Essen kann es fast nicht geben, oder?

Und auch für uns Mönche ist es sehr schön zu wissen, dass wir unser Brot selber herstellen. Es fühlt sich gut an, dass so etwas Grundlegendes und Leckeres auf unserem Klosterberg hergestellt wird.
Ja, und Brot zu backen ist ja für viele Menschen selber schon zu einem Hobby geworden.

Ich habe mich gefragt, wie viele Brote wohl in einer Woche bei uns gebacken werden und bin auf die unglaublich hohe Zahl von 850 gekommen. Das sind statistisch 5 Brote, die in jeder Stunde der Woche gebacken werden. Eine wirklich stolze Zahl!

Welches unserer Brote ist Ihr liebstes und womit belegen Sie es am liebsten?