Sven Rehbein, der neue Leiter unseres Abteiladens auf dem Klosterberg, stellt sich vor

Wir freuen uns, den neuen Leiter unseres Abteiladens auf dem Klosterberg begrüßen zu dürfen und haben ihn gleich eingeladen, ein paar Fragen zu beantworten. So können Sie sich ein erstes Bild von Herrn Rehbein machen.

1. Herr Rehbein, Sie sind jetzt seit dem 17. Mai neuer Leiter unseres Abteiladens im Kloster. Was sind Ihre ersten Eindrücke und was war Ihre erste Tätigkeit?

Meine ersten Eindrücke waren sehr positiv. Besonders das Team hat mich sehr freundlich empfangen. Ebenso war und bin ich beeindruckt von der Sortimentsfülle des Abteiladens.

Die Kombination aus Literatur, Lebensmitteln, Devotionalien und Handwerkskunst ist sicherlich schon einzigartig.

Meine erste Tätigkeit war auch sehr angenehm. Ich durfte das Kloster und die verschiedenen Produktionsstätten kennenlernen. Auch hier war ich von der Weitläufigkeit des Geländes, der Vielzahl der Produktionsstätten und den unterschiedlichen Architekturstilen der Gebäude überrascht.

2. Wie sind Sie dazu gekommen, sich auf diese Stelle zu bewerben? Was hat Sie dazu motiviert?

An erster Stelle hat es mich motiviert als Buchhändler tätig zu sein, Bücher sind meine Leidenschaft. Zudem hatte ich in den letzten Jahren beruflich einige Projekte mit Sozialunternehmen. Es war für mich sehr inspirierend mit wieviel Leidenschaft die Mitarbeiter für ihre Sache und Produkte eingestanden sind. Das wollte ich auch und ich bin überzeugt, dass ich dafür hier genau richtig bin.

3. Wie verlief Ihr bisheriger beruflicher Weg?

Ich habe eine klassische Ausbildung zum Buchhändler gemacht und habe viele Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Vor 7 Jahren hat es mich dann in den Vertrieb eines Buchverlags verschlagen und ganz aktuell habe ich eine Weiterbildung zum Social Media Manager abgeschlossen. Ich bin sicher, dass ich diese Erfahrungen und Kenntnisse sehr gut in meine neue Tätigkeit mit einbringen kann.

4. Was machen Sie außerhalb der Arbeit - womit beschäftigen Sie sich?

Lesen! Oft zum Leidwesen meiner Familie. Ansonsten bin ich sehr viel draußen unterwegs, am liebsten zu Fuß. Das Wandern ist neben meiner Familie und dem lesen meine dritte große Leidenschaft. Mein Ziel: Das grüne Band, also die ehemalige innerdeutsche Grenze erwandern und mit meiner Familie eine mehrtägige Trekkingtour mit mit Rucksack und Zelt zu machen. 

5. Wenn Sie nur ein Produkt aus unserer Küche oder der Bäckerei kaufen dürften - welches würden Sie nehmen? Und warum gerade dieses Produkt? 

Das ist leicht: die Schokolade und zwar egal welche!

6. Und eine letzte Frage: Haben Sie schon Ideen für die Zukunft, die Sie uns verraten wollen?

Klar, habe ich schon einige Ideen, wobei man sicherlich die Entwicklungen in den nächsten Monaten abwarten muss. Soweit es aber möglich und planbar ist, wird es hier auf dem Klosterberg wieder Literaturveranstaltungen und buchvorstellungen geben. Kurzfristig wird ein neuer Online-Shop an den Start gehen, der das Einkaufen und Stöbern von zu Hause aus noch komfortabler machen wird.